Zurück für die Zukunft!

…ganz nach diesem Motto habe ich mich entschieden, meine Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein Findorff e.V. (Der Findorffer) nach zwanzig Jahren zu beenden, um eine neue Stadteilzeitung herauszugeben.

Die neue Stadtteilzeitung für Findorff wird ab Februar 2017, immer am ersten Freitag jeden Monats in einer Auflage von 16.000 Stück erscheinen.

Es liegt mir daran, dass Vereine, Gruppierungen und Institutionen aus Findorff unentgeltlich und frei von politischer Ideologie publizieren können.
Das Findorffer Blatt wird allein durch die Inserate getragen. Je mehr Inserate geschaltet werden, desto mehr Platz entsteht für die eigentliche Stadtteil-Publikation.

Mir ist es besonders wichtig, dass das Inserieren für den Einzelhandel und das Handwerk bezahlbar bleibt! Das ist aber nur möglich, weil ich auf eine kostspielige durchgehende farbige Produktion verzichte.

Die Umschlagseiten werden in Farbe gedruckt, um auch Kunden die Möglichkeit zu geben, ein Inserat in Farbe zu präsentieren und ein farbiges Layout zu verwirklichen.

Georg Erjawetz